Die Schule
Ausbildung PferdedentistIn

Die Zahnprobleme der Pferde werden heutzutage eindeutiger erkannt und können durch eine intensivere Spezialisierung besser behandelt werden.

Störungen des Kauapparates, die zu Einschränkungen der Gesundheit und des Bewegungsapparates führen, können frühzeitig vermieden werden.

Die Umsetzung aktueller Forschungsergebnisse und ihre praktische Anwendung, die ebenso die Prophylaxe beinhaltet, sichert die Lebensqualität des Pferdes.

Die Lehrkräfte besitzen jahrzehntelange Erfahrung und ihre innovativen Ideen werden in die Entwicklung modernster Dentalwerkzeuge umgesetzt.

Das Angebot richtet sich an Tierärzte und PferdeDentalPraktiker. Die Kurse für die Ausbildung zum PferdedentistIn sind gleichermaßen für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet.

gruendungsfoto

Impressionen von unseren Schulungen

Die Werkzeuge

Geeignete Dentalwerkzeuge und Instrumente sind ebenso wichtig wie                                       eine gute Ausbildung.

Wir zeigen Ihnen den richtigen Umgang sowie die Wartung und Pflege                                        des Equipments
Eine große Stärke der Horse Dental School ist die Individuelle        Beratung der Kursteilnehmer bezüglich der Anschaffung der                  notwendigen Dentalwerkzeuge.

Während der Schulungstage kann jeder Teilnehmer die Werkzeuge eingehend testen und dann eine fundierte Kaufentscheidung treffen. Bitte erst während oder nach der Schulung Werkzeuge ordern nur so können Fehlentscheidungen vermieden werden !!

Das Lehrprogramm

beinhaltet Zahnaufbau, Nomenklatur, Biomechanik, Protokollierung, Übungen am Kunststoffschädel, Anamnese sowie Behandlung am sedierten Pferd, Handhabung der Instrumentarien, Sicherheit der Arbeitsumgebung, Konsultation notwendiger Behandlungsinstrumente, Rekapitulation und Abschlussbesprechung.

Unabhängig ob Beginner, Fortgeschrittener oder Profi, durch die jahre- bzw. jahrzehntelange Erfahrung der Referenten wird jeder Kursteilnehmer individuell und sehr intensiv gefördert.

"Jeder wird auf seinem Leistungsniveau abgeholt und bestmöglich weitergebildet in Theorie und Praxis" so Holger Rosenberg, "Somit erübrigt sich ein starres Modulsystem" ergänzt Martin Grell und fährt fort "Wir haben die Anforderungen, um die Schüler bis zur IGFP Prüfungsreife fördern zu können im Kopf, doch ist der Weg eines jeden Pferdedentalpraktikers bis dahin unserer Erfahrung nach sehr unterschiedlich"

Auch die geprüften Pferdedentalpraktiker nach IGFP weiter zu unterrichten ist uns ein hohes Anliegen, da weitergehende Fragen sich oft erst mit der Routine stellen. Etwa, welcher Zahn sollte wirklich extrahiert werden oder wie behandle ich ein geriatrisches Gebiss und vieles mehr….

Fazit: Jeder Kurs eignet sich zum Einstieg gleich auf welchem Level sich die Teilnehmer befinden!

das-lehrprogramm
igpf-logo

Schulung

Die Schulung wird von Prüfern der IGFP und IGFP- geprüften PferdeDentalPraktikern® durchgeführt. Sie gewährleisten einen hohen Qualitätsstandard.

Die Gebisskunde vertieft die Kenntnisse über Gebiss- korrekturen, zahn- und oralpflegende Maßnahmen und die Prophylaxe.

Die Handhabung mechanischer und elektrischer Dentalwerkzeuge wird innerhalb der Gerätekunde erläutert und intensiv trainiert.

Die Berücksichtigung des ganzheitlichen Ansatzes der Pferdezahnheilkunde ist ein weiterer Schwerpunkt des Unterrichts.

In Schulungen und Workshops bringen wir Sie auf den aktuellen Stand der Pferdezahnmedizin. Zusätzliche Vorträge runden die Ausbildung ab.

Der Kurs richtet sich an insgesamt an 8 Teilnehmer. Der Unterricht kann ebenfalls in Ihren Praxis- bzw. Klinikräumen stattfinden.

Die Kursgebühr beinhaltet Unterichtsmaterialien, Bereitstellung von Dentalwerkzeugen sowie Kosten für Medikamente.

Die Referenten

Holger Rosenberg

Seit 2004 befasse ich mich intensiv mit der Behandlung von Pferdezähnen. Mein handwerkliches Wissen, die Ausbildung zum Pferdedentisten im Januar 2005 sowie die Prüfung zum Pferdedentalpraktiker nach IGFP im Oktober 2005 helfen mir, die Arbeit als Pferdezahnspezialist in Einklang zu bringen.

Es ist mein persönlicher Anspruch, durch regelmäßige Fortbildungen und Workshops, meine Fertigkeiten kritisch überprüfen zu lassen und stetig zu optimieren.

Fortbildungen Holger Rosenberg

September 2005: Workshop mit Graham Duncanson (Norwich, UK)
Februar 2006: Workshop mit Toni Basile (USA)
Mai 2006: Fortbildungsveranstaltung IGFP
August 2006: 2 Praktikumstage bei Timo Zwick
März 2007: Fortbildungsveranstaltung IGFP
Juli 2007: Workshop mit Christie Dreessen (NL)
Juli 2007: Anatomischer Samstag Tierärztliche Hochschule Hannover
März 2008: Fortbildungsveranstaltung IGFP
April 2008: Workshop mit Tekla Gergeley (UK) und Richard Miller (USA)
Februar 2009: Fortbildungsveranstaltung IGFP
September 2009: Workshop mit Mark Stingsby
März 2010: Fortbildungsveranstaltung IGFP
Januar 2011: Seminar & Workshop für fortgeschrittene Zahnmedizin (Wien)
Ref. Dr. Timo Zwick, Astrit Bienert (Uni Hannover)
Prof Dr. Hubert Simhofer
März 2011: Fortbildungsveranstaltung IGFP
Januar 2012 Leipziger Tierärztekongress 19.01-21.01.2012
Spezielle Anatomie
Prof.Dr. Carsten Staszyk Universität Gießen
  Bildgebende Diagnostik der Zähne und angrenzender Strukturen.
Dr. Kerstin Gerlach Universität Leipzig
  Diagnostik apikaler Infektionen der Backenzähne beim Pferd
Dr. Carsten Vogt Ottersberg
  Optimierung der Okklusion beim Pferd
Dr. Timo Zwick Zahnstation für Pferde Gesserstshausen
April 2012 IGFP Kongress 03.-04.2012
Fachvorträge von Referenten aus Europa.
September 2012 BEVA Kongress Fachvorträge moderne Zahnmedizin beim Pferd 12.-15.09.2012
Zahnseminar in Prag Referent Dr. Timo Zwick 28.09.2012
November 2012 Bpt Kongress Hannover - Zahntag an der Universität Hannover 15.-17.11.2012
März 2013 IGFP Kongress Wiesbaden - Niedernhausen 09.-10.03.2013
mit Schwerpunkt Feindiagnostik von Zahnerkrankungen
Prof.Dr Simhofer / Prof.Dr Staszyk
Scherengebiss Definition, Ursachen Dr. Michael Nowak / Dr. Schulte - Bahrenberg
März 2014 Fortbildungsveranstaltung IGFP
April 2014 Lodz, Polen
Diagnostik und Behandlung von Entzündungen der Zahnwurzel und Pulpen, Prof . Henry Tremaine, Universität Bristol.
Frakturen der Alveolarfortsätze im Ober-und Unterkiefer bei Pferden Dr. Bernard Turek Universität Warschau.
Diagnose und Behandlung von Diastema und Parodontalerkrankungen Prof Henry Treamaine, Universität Bristol.
März 2016 IGFP Kongress 05.-06.03.2016
Fachvorträge von Referenten aus Europa.
November 2016 Bpt Kongress 2016
Bundesverband praktizierender Tierärzte 17-19 Nov. in München
März 2017 IGFP Kongress 10.-11.03.2017
Fachvorträge von Referenten aus Europa.
November 2017 Bpt Kongress 2017
19.-21. Oktober in Hannover Bundesverband praktizierender Tierärzte
März 2018 IGFP Kongress 09.-10.03.2018
Fachvorträge von Referenten aus Europa.
November 2018 Bpt Kongress 2018
Bpt Kongress Bundesverband praktizierender Tierärzte 15.-17.November
holger-rosenberg
martin-grell

Martin Grell

Ich befasse mich seit dem Jahre 2000 ( Kurs bei Louis) intensiv mit
der Pferdezahnmedizin und den Zusammenhängen zwischen den Erkrankungen der Pferdekörpers und den Zahnerkrankungen.

Seit 12 Jahren gebe ich auch Workshops und Schulungen zu diesem Themen.

Fortbildungen Martin Grell

2017
Februar: 3. ProSAANI Fortbildung: Zahnworkshop, Organisator und Referent
März IGFP - Kongress Wiesbaden, Poster zur EOTRH Erkrankung
März IGFP - Workshop Floating unter Stallbedingungen, Hattersheim Als Referent
 
2016
Januar 8. Leipziger Tierärztekongress, Leipzig
Februar 2. ProSAANI Fortbildung: Zahnworkshop, Brieselang
März IGFP - Kongress Wiesbaden
IGFP - Workshop Floating unter Stallbedingungen, Hattersheim Als Referent
April Equine Dentistry Workshop, Bratislava Slovakia
September IVEC ( International Veterinary Endurance Conference) Konferenz
Dezember Hippologica Turniertierärztetagung, Berlin
 
2015
Januar Masterstudiengang Veterinärmedizin Modul Verdauungstrakt 1 Als Referent Theorie und Stallworkshop
Februar Equitana - Kongress Pferdekrankheiten, Essen
März IGFP - Kongress, Wiesbaden, Referent
IGFP - Workshop, Untersuchung und Behandlung des Maulhöhle des Pferdes, als Referent
Juni FEI Treating VET Course
November VDD Distanztierärztetagung, Hann. Münden
Dezember Hippologica Turniertierärztetagung, Berlin
 
2014
Januar 7. Leipziger Tierärztekongress, Leipzig
März IGFP - Kongress, Wiesbaden
1. ProSAANI Fortbildung zur Zahnbehandlung beim Pferd, Hoppegarten
April Notfallbehandlung beim Pferd FU Berlin
FEI Course Vet Advanced 3+4*, Ulm
November VDD Distanztierärztetagung, Hann. Münden
Dezember Hippologica Turniertierärztetagung, Berlin

Christine Schreck

Im Jahr 1999 habe ich in Gießen Louis Pequin kennen gelernt und an einen Kurs bei ihm teilgenommen. Das hat mein Interesse an Pferdezähnen geweckt. Im gleichen Jahr war meine Approbation in der Tiermedizin. Später lernte ich Marion Eltze kennen, die meinen weiteren Weg begleitete und von der ich viel gelernt habe. im Jahr 2004 habe ich die Prüfung zum PDP IGFP gemacht. Ich nehme an vielen Fortbildungen im In- und Ausland teil und habe mich im Jahr 2015 bei der IAED certifiziert.

Fortbildungen Christine Schreck

August 2003 Bayerischer Tierärztetag
Juni 2004 Pferdeheilkunde Forum Berlin
Oktober 2004 Energetische Therapie
November 2004 Pferdeheilkunde: Kolik
März 2005 Pferdeheilkunde: Ophtalmologie
Mai 2005 Tony Basile: Orale Extraktionstechniken
Mai 2005 Bayerischer Tierärztetag
Juni 2005 Kraniosakrale Therapie I
Juni 2005 Pferdeheilkunde Forum Berlin
Juli 2005 Kraniosakrale Therapie II
Juli 2005 Pferdeheilkunde: Zahnheilkunde (Nowack, Vogt, Belz)
September 2005 Pferdeheilkunde: Leistung, Myologie, Doping
Juni 2006 IGFP Workshop Ellerstadt
August 2006 ESpoM Aachen
November 2006 BPT Kongress Vorträge plus Seminar Kolik
März 2007 IGFP Tagung
April 2007 Lehrgang Zahnprobleme
November 2007 Eickemeyer Zahnbehandlung beim Pferd Theorie
Zahnbehandlung beim Pferd für Fortgeschrittene – Workshop
März 2008 IGFP Tagung
Juni 2008 Pferdeheilkunde Forum Berlin
November 2008 Turniertierärzte Fortbildung
Februar 2009 IGFP Kongress
März 2009 Distanztierärzte Fortbildung
August 2009 Privatworkshop bei Falk-Dietrich Kaulbarsch
Oktober 2009 BPT Kongress
Oktober 2009 Merial Fortbildung New Diseases
November 2009 Diagnostik am Pferdekopf Gessertshausen
Januar 2010 Eickemeyer Zahnextraktion am Pferd
März 2010 IGFP Kongress
Oktober 2010 Merial Fortbildung Iffezheim
November 2010 BPT Kongress incl. Seminar Zahnheilkunde
März 2011 IGFP Kongress
Oktober 2011 Merial Fortbildung Iffezheim
November 2011 Turniertierärzte Fortbildung
November 2011 Schabelhofer Tierärzteabend
Januar 2012 Leipziger Tierärztekongress incl. Seminare
Februar 2012 Hufbeschlagstagung Berlin
März 2012 IGFP Kongress
März 2012 Pferde Tag bei den Baden-Badener Tierärtzetagen
Mai 2012 Frankfurter Tierärztekongress incl. Seminar
Juni 2012 BGW Fortbildung
November 2012 BPT Kongress incl. Zahntag und Seminar
März 2013 IGFP Kongress
August 2013 Fortbildung auf dem Gestüt Birkhof
September 2013 BPT Kongress incl. Seminare
Februar 2014 IAED Convention, Dalton, GA
März 2014 IFGP Kongress
September 2014 EasyVet Fortbildung
Oktober 2014 Merial Fortbildung Iffezheim
November 2014 FECAVA Eurokongress
November 2014 BPT Kongress incl. Seminar
Januar 2015 IAED Convention, Texas
Januar 2015 IAED Certification
März 2015 IGFP Kongress
März 2015 Equitanatagung
September 2015 Americana Tagung
November 2015 Turniertierärztefortbildung
Februar 2016 Merial Fortbildung Horstmann/Bayer
Februar 2016 Praktikum bei Frank Sauerbrey
Praktikum bei Souel Maleh
Praktikum bei Bernadette Immel
März 2016 IGFP Kongress
Workshop Facial fracture
September 2016 IGFP Workshop Bit fitting
Oktober 2016 Merial Fortbildung Iffezheim
Oktober 2016 Schabelhofer Pferdeabend
Februar 2017 Böhringer Ingelheim Fortbildung
März 2017 IGFP Kongress
IGFP Stallworkshop
März 2017 Equitanatagung
April 2017 IGFP Workshop Myler Bits
Oktober 2017 Böhringer Ingelheim Fortbildung
Oktober 2017 BPT Kongress incl. Seminar
Dezember 2017 Pferdetag auf der Pet Vet
März 2018 IGFP Kongress
IGFP Stallworkshop
christine-schreck

Presse

presse

Neues innovatives Unternehmen für Pferdegesundheit

in Dreisbach gegründet

Horse-Dental-School GbR - die erste offizielle Schule dieser Art

"Gesunde Zähne – gesündere Pferde" so das Motto der im März dieses Jahres durch Holger Rosenberg und Martin Grell mit Sitz in Dreisbach/Westerwald gegründeten Firma Horse-Dental-School GbR. Es ist die erste offizielle Schule dieser Art in Deutschland.

Der in Dreisbach ansässige Werkzeugmacher und Pferde-Dentalpraktiker Holger Rosenberg sowie der Berliner FEI Tierarzt und Pferde-Dentalpraktiker Martin Grell bilden in ihrem Unternehmen Tierärzte sowie Nicht-Tierärzte zu Pferdedentalpraktikern aus. Es werden Module vom Basiskurs über Anfänger-und Fortgeschrittenenkurse angeboten mit dem Ziel, die Prüfung der IGFP (Internationale Gesellschaft zur Funktionsverbesserung der Pferdezähne) abzulegen...

Beitrag aus dem Wäller Blättchen Nr. 28/2017

Neues innovatives Unternehmen für Pferdegesundheit

in Dreisbach gegründet

Horse-Dental-School GbR - die erste offizielle Schule dieser Art

"Gesunde Zähne – gesündere Pferde" so das Motto der im März dieses Jahres durch Holger Rosenberg und Martin Grell mit Sitz in Dreisbach/Westerwald gegründeten Firma Horse-Dental-School GbR. Es ist die erste offizielle Schule dieser Art in Deutschland.

Der in Dreisbach ansässige Werkzeugmacher und Pferde-Dentalpraktiker Holger Rosenberg sowie der Berliner FEI Tierarzt und Pferde-Dentalpraktiker Martin Grell bilden in ihrem Unternehmen Tierärzte sowie Nicht-Tierärzte zu Pferdedentalpraktikern aus. Es werden Module vom Basiskurs über Anfänger-und Fortgeschrittenenkurse angeboten mit dem Ziel, die Prüfung der IGFP (Internationale Gesellschaft zur Funktionsverbesserung der Pferdezähne) abzulegen und damit die anerkannte Qualifizierung in Deutschland/Europa zu erlangen. Die IGFP ist ein Verband in Deutschland, dem mittlerweile über 400 Mitglieder angehören. Pferde-Dentalpraktiker aus allen Kontinenten kommen zum jährlichen Kongress. Der Verband arbeitet eng mit den Universitäten Wien, Hannover und Gießen zusammen, hierdurch wird die Forschung der noch jungen Medizin vorangetrieben. Die Referenten Tierarzt Martin Grell (Gründungsmitglied) und Holger Rosenberg (seit 2005) sind seit Jahren ehrenamtlich als Prüfer tätig und dadurch befähigt, Ausbildung zu betreiben. Beide machten ihre Ausbildung bei dem kanadischen Spezialisten Louis Pequin und bildeten sich europaweit fort. Das Motto der Schule lautet: Es ist unser persönlicher Anspruch, durch regelmäßige Fortbildungen und Workshops unsere Fertigkeiten kritisch überprüfen zu lassen und stetig zu optimieren.

Der erste Lehrgang, der mit acht Teilnehmern ausgebucht war, fand nun vom 26. – 30.06.2017 im schönen Westerwald statt. Die Teilnehmer reisten hierzu aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Österreich und der Schweiz an.

Nach einem Starttag mit viel Theorie, die Holger Rosenberg als „sehr trocken aber notwendig“ kommentierte wurden die Teilnehmer, davon 5 Tierärzte und 3 Nicht-Tierärzte ausführlich in der Anatomie des Pferdeschädels und in Werkzeugkunde unterrichtet. Der nächste Schritt waren die "Trockenübungen" an Pferdeschädeln.

Bereits am 2. Schulungstag konnten die zukünftigen Pferde-Dentalpraktiker an sedierten Pferden die einzelnen Arbeitsschritte unter den wachsamen Augen der Kursleiter und Referenten trainieren. Hiervon überzeugte sich am 3. Kurstag der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Bad Marienberg Andreas Heidrich (r.) persönlich.

Am 4. und 5. Kurstag wurden die vermittelten Grundlagen praktisch an Pferden verfeinert, das Wissen über die Werkzeugpflege vertieft und auf den Tierschutzaspekt hingewiesen "Kein Pferd hat es verdient mit Schmerzen im Maul fressen zu müssen und geritten zu werden" so das klare Statement von Martin Grell.

Gesunde Zähne - gesündere Pferde

Das wichtigste Lernziel „Gesunde Zähne – gesündere Pferde“ ist nun in den Köpfen der Schulungsteilnehmer verankert. Dies zeigen auch die Resümees der Teilnehmer wie von Marlene Weigel, Tierärztin aus Freiberg am Neckar „Ich wollte aufgrund meiner Begeisterung für Pferdezähne meine Fähigkeiten verbessern, sowie die Durchführung einer guten Zahnbehandlung und den Umgang und das Handling mit dem Equipment erlernen. Der Kurs war super. Sehr gute Betreuung durch die "Lehrer" und hervorragende praktische Übungen haben mir viel beigebracht und mehr Sicherheit gegeben. Dadurch wurden meine Erwartungen an den Kurs weit übertroffen“ oder von Ronald Waller, Tierarzt in Österreich, „Beide sehr strenge Ausbilder, die den Teilnehmern ganz genaues arbeiten abverlangen. Mir hat der Workshop sehr viel gebracht und zum Folgekurs habe ich mich auch wieder angemeldet. Die Entfernung von 550 km habe ich nicht bereut!“

Der Erste Beigeordnete Andreas Heidrich bedankte sich bei den Jungunternehmern aus Dreisbach für den hochinteressanten Einblick in eine eher seltene, aber umso bemerkenswertere Tätigkeit.

Verbandsgemeindeverwaltung

Teilnehmerstimmen

Lieber Martin, lieber Holger,

Ich hatte vor der Teilnahme an Eurem Kurs bereits einige Workshops besucht und im Vorfeld befürchtet, dass auch bei Euch wieder nur oberflächlich ein paar Tipps gegeben werden, die meine Arbeit aber dann doch nicht nachhaltig verbessern. Ich war besonders unzufrieden mit meinen Ergebinssen an den Schneidezähnen, die bei den meisten praktischen Fortbildungen leider viel zu kurz kommen.

Zum Glück wurde ich schnell vom Gegenteil überzeugt. Während der gesamten praktischen Arbeit wurden meine Teamkollegin und ich ausschließlich von einem Lehrer (Holger) unterrichtet. Holger hat sich zunächst einen Überblick über unseren Wissensstand verschafft und uns dann Schritt für Schritt mit kleinen Veränderungen weitergeholfen, ohne uns mit riesigen Umstellungen zu überfallen. Mit Geduld, Verständnis und hervorragendem Fachwissen hat Holger es dabei geschafft, dass wir beide innerhalb kurzer Zeit große Fortschritte gemacht haben. Da der Kurs über mehrere Tage ging, konnten wir das neu gelernte so lange anwenden, bis es bereits in den normalen Arbeitsablauf übergegangen war und zu Hause am Kunden völlig selbstverständlich übernommen werden konnte. So verbesserte sich auch mein schon seit langem bestehendes Problem mit der Schneidezahnkorrektur wie von selbst.

Ergänzt wurde der praktische Workshop mit theoretischen Grundlagen. Selbstverständlich dürfen da Anatomie etc. nicht fehlen. Als besonders hilfreich habe ich jedoch den Kurs zum Werkzeug empfunden. Obwohl ich schon seit einiger Zeit mit dem Werkzeug arbeite, habe ich hier einige Tipps erhalten, die mir den Alltag wesentlich einfacher machen. Und mein Werkzeug atmet vermutlich immer noch auf, dass ich endlich besser Bescheid weiß.

Ich kann diesen Kurs jedem empfehlen, egal auf welchem Wissenstand man sich gerade befindet. Holger und Martin haben alle Teilnehmer unserer buntgemischten und unglauglich lustigen und herzlichen Gruppe gefördert und individuell betreut. Ein herzliches Dankeschön dafür.
--
Liebe Grüße
Luise Michaeli

Lieber Holger, Lieber Martin

Ich wollte euch mal von einem absoluten Erfolgserlebniss erzählen.
Ich hab letzte Woche bei mir am Stall einer Einstellerpferd die Zähne gemacht. Besitzerin und Pferd waren von den letzten Behandlungen und vor allem Sedierungen stark traumatisiert. Beim letzten Mal brauchten sie 5ml Domo!!!! plus 2 sedivet und 0,7 buto und es war trotzdem ein Kampf und das Pferd danach 4 tage in den seilen.

Ich habe das ganze sehr ruhig angefangen, normal sediert und angefangen. das Pferd stand wie ne eins. Habe Musik laufen lassen und meine Arbeit gemacht. Habe natürlich mit den Schneidezähnen angefangen. was die Besitzerin schon sehr wunderte, weil sie das so nicht kennt. Habe immer wieder das Maulgatter zu gemacht und ausgespült. die Besitzer waren total begeistert und das Pferd hat gut mitgemacht. Hat trotzdem noch sedation nachgebraucht aber nur ein Bruchteil vom letzten mal.
Alle waren total begeistert, ich auch. :.-)

Also wirklich vielen dank für die tolle Ausbildung bei euch. Hier hat man gemerkt was für einen Unterschied es macht wenn man gut arbeitet.
Weder Pferd noch Reiter sind traumatisiert und allen geht's besser.

Habe auch nochmal davor mit dem alten Maulgatter zähne gemacht. was ein graus... nie nie nie nie nie wieder .

--
Tierärztliche Praxis für Chiropraktik
Helen Benz

In meinem ersten Lehrgang bei Holger und Martin ohne jede Erfahrung bezüglich der Behandlung von Pferdezähnen, wurde ich nicht enttäuscht. Unsere Gruppe war vom Wissensstand absolut unterschiedlich und jeder Teilnehmer wurde auf seinem Niveau abgeholt. Die Anfänger (somit auch ich) haben erst am Schädel, später dann am Pferd unter ständiger fachmännischer Aufsicht gearbeitet. In meinem zweiten Kurs wurde direkt wieder am jeweiligen Wissensstand angeknüpft und ich konnte mich super weiterentwickeln. Neben der eigentlichen Zahnbehandlung wurde auch immer wieder auf die Bewegungsabläufe der Teilnehmer geachtet, um Ergonomie beim Arbeiten zu gewährleisten.
Sowohl Martin als auch Holger haben eine unglaublich ruhige Art, mit Pferden umzugehen und es macht Spaß, dies aufzusaugen und so zu arbeiten.
Ein zusätzlicher Bestandteil des Lehrgangs ist die Werkzeugkunde. Wir haben gelernt, die Maschinen auseinander zu legen, zu pflegen und auch wieder zusammen zu bauen, so dass man auch zu Hause weiß, wie man mit seinem Werkzeug umgehen sollte.
Vielen Dank Holger und Martin für den Einstieg in ein neues Berufsleben. Es macht so viel Spaß und bis zur Prüfung, die ich hoffentlich irgendwann machen werde, sehen wir uns sicherlich in einem Eurer Kurse wieder.

Liebe Grüße,
Nina Klug

preise
termine

Aktuelle Schulungstermine

25.02. - 01.03.2019 
Schulung im Reitverein Schwaigern 
- ausgebucht -

06.05. - 10.05.2019

Schulung im Raum Westerwald 

Preis 1.950 € netto zzgl. Mwst.

16.09. - 20.09.2019

Schulungsort noch offen

Preis: 1.950€ zzgl. MwSt.

Anmeldung für unsere Seminare

Bitte senden Sie uns für die Anmeldung für eines unserer Seminare eine E-Mail an info@horse-dental-school.com oder telefonisch unter +49 - 2661 - 9847799

Nach der Anmeldung erhalten Sie zeitnah eine schriftliche Bestätigung über Ihre Anmeldung.

Bei Fragen sprechen Sie uns bitte an.

Für die Anmeldung gelten unsere Stornierungsbedingungen.

Kontakt

Horse Dental School
Helleweg 15
56472 Dreisbach

E-Mail: info@horse-dental-school.com
Tel: +49 - 2661 - 9847799
Mobil: +49 - 151 - 54911100